Tipps für die Mitarbeiterbefragung

Ziele der Mitarbeiterbefragung festlegen

Die Mitarbeiterbefragung ist ein wesentlicher Ausgangspunkt, jegliche Änderungen im Unternehmen anzustoßen. So verschieden diese Änderungen sein können, so unterschiedlich können auch die Ziele der Umfrage sein:

  • Verbesserung der Arbeitsatmosphäre

  • Erhöhung der Motivation der Beschäftigten

  • Senkung des Krankenstandes der Belegschaft

  • Erhöhung der Bindung und Senkung der Fluktuation

  • Verbesserung der Führung

  • Unterstützung des Qualitätsmanagements

  • Begleitung von Veränderungsprojekten

  • Erkennung von Risiken und Schwachpunkten

 

Das Ziel der Mitarbeiterbefragung ergibt sich häufig aus konkretem Anlass: Sie merken beispielsweise, dass der Krankenstand jährlich zunimmt, dass die Produktivität bestimmter Bereiche nachlässt, oder Sie planen Umbaumaßnahmen und möchten die Belegschaft einbinden.

Wer sollte an der Zielfestlegung beteiligt sein?

Die Projektgruppe „Mitarbeiterbefragung“ sollte bereits in der Planung die Belegschaft ganzheitlich einzubinden. Das bedeutet, dass die Unternehmensleitung, der Vertretung der Mitarbeiter oder der Betriebsrat, die Personalabteilung, der Datenschutzbeauftragte und auch Vertreter(innen) der Fach- und Führungskräfteebene involviert sein müssen. Unter Umständen sollte die Presseabteilung oder die EDV eingebunden werden – für Design, Umsetzung und Kommunikation der Umfrage. Alternativ ist auch ein Stab denkbar, welcher durch oben genannte Abteilungen unterstützt wird. Die Unternehmensleitung sowie die direkten Führungskräfte sollten diese Unterstützung fördern und sicherstellen.

Ziele festlegen

Die Ziele der Mitarbeiterbefragung sollten präzise, verständlich und vor allem realistisch sein. Bei der Pilotdurchführung empfehlen wir dringend, keine allzu hohen Ziele zu verfolgen und die Auswertung im Auge zu behalten. Ein frühes Scheitern kann den gesamten Befragungsprozess für eine lange Zeit als effizientes Werkzeug disqualifizieren.

Die Geschäftsleitung sollte zu Beginn Ihre Erwartungen klar und deutlich gegenüber der Belegschaft kommunizieren. Achten Sie darauf, keine übersteigerten Erwartungen zu wecken und trotzdem die Motivation zu erzeugen, am Veränderungsprozess mitzuwirken.

Mitarbeitermotivation

Mitarbeitermotivation ist ein häufiges Ziel von Mitarbeiterbefragungen. Denn Sie wissen – die Mitarbeiter sind die Leistungsträger, das Grundgerüst eines jeden Unternehmens.

Sie kennen die wichtigsten Motivationsfaktoren für Ihre Belegschaft - interessante Aufgaben, positive Arbeitsatomsphäre, Selbstverwirklichung unter Einbezug der privaten Bedürfnisse, Leistungsorientierte Bewertung, Anerkennung.. Doch kennen Sie nicht den Erfüllungsgrad dieser Faktoren. Mit einer unternehmensinternen Befragung der Belegschaft können Sie dieses fehlende Wissen erwerben.

 

Wir empfehlen folgendes Vorgehen für die nachhaltige Verbesserung der Mitarbeitermotivation:

  1. Mit einer ersten Befragung identifizieren Sie die wesentlichen Motivations- und Störfaktoren und Optimierungsschwerpunkte.
  2. Gemeinsam mit Ihrer Belegschaft erarbeiten Sie Ziele zur Steigerung der Motivation und Maßnahmen, um diese Ziele zu verwirklichen.
  3. Nach der Umsetzung können Sie mit einer weiteren Befragung die Zufriedenheit mit den Maßnahmen erheben und den Fortschritt des Veränderungsprozesses erfragen.

 

Damit die Mitarbeiterbefragung letztendlich nur zu einer kurzfristigen Verbesserung führt sollten

Sie regelmäßig Umfragen durchführen oder am besten direkt in bestehende Unternehmensprozesse einbinden. Dies kann einfach, schnell und effizient geschehen – anhand von Vergleichswerten: Quantifizieren Sie die Motivierungsfaktoren!

Beispiel

Die Zufriedenheit mit der internen Kommunikation wird monatlich anhand von 2 Fragen erhoben:

  1. Wie Zufrieden sind Sie? (Bewertungsfrage mit Schulnotensystem)
  2. Was ist der Grund für Ihre Entscheidung?

 

Anhand der Einfachheit der Frage kann jeden Monat ohne viel Aufwand die passende Schulnote ermittelt werden. Mit der passenden Software können Sie auch die Ergebnisse der offenen Fragen getrennt betrachten – alle Gründe für eine Note besser als 2 und alle Gründe für eine Note schlechter als 3 beispielsweise. So können Sie regelmäßig auf einen Blick erkennen, wie der aktuelle Zustand ist und wie der allgemeine Trend ist. Durch die Zeitlich regelmäßige Erhebung können Sie die Benotung sogar an getroffene Maßnahmen und Projekte knüpfen. Und das alles ohne viel Aufwand, mit zwei einfachen Fragen, für deren Beantwortung jeder Mitarbeiter 2 Minuten pro Monat aufwenden muss.

Starten Sie noch heute!

 

Kostenlos starten

unverbindlich Free Account erstellen

Wir beraten Sie gern!

Rufen Sie uns an!

 030 120 885 12

support@lamapoll.de

Was ist LamaPoll?

LamaPoll ist ein Umfrage-Tool zum Erstellen von Mitarbeiterfragungen und Mitarbeiterzufriedenheit im Internet. Mit uns können Sie alle Arten von Mitarbeiterbefragungen erstellen, durchführen und auswerten. Erstellen Sie in wenigen Schritten Ihre Mitarbeiterumfrage, nutzen Sie das Corporate Design Ihres Unternehmens, laden Sie Ihre Mitarbeiter bequem per E-Mail oder via Intranet ein. Sie sammeln in kürzester Zeit Erkenntnisse zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit. Sie können sich bei unserem Umfrage-Tool kostenlos anmelden und Befragungen bzw. Umfragen für bis zu 50 Mitarbeiter sofort und unverbindlich durchführen. Benötigen Sie mehr Beantwortungen für den Fragebogen Ihrer Online-Mitarbeiter-Umfrage, nutzen Sie einfach unsere Monatstarife. Es stehen Ihnen auch unsere Vorlagen und Beispiele der Fragebögen für Mitarbeiterumfragen zur Verfügung.

 

Mehr als 10.000 Unternehmen erstellen bereits Online Umfragen mit unserem Umfragetool.

 

 Kontakt

Schreiben Sie uns!

Unser Support-Team hilft bei Fragen oder Problemen gern weiter.