Online Befragung erstellen und durchführen: Anleitung & Tipps

 

Online-Befragungen haben sich als effizientes und ökonomisches Feedback-Instrument etabliert. Zu den Vorteilen von online durchgeführten Befragungen zählen die Echtzeit-Ergebnisse, die hohe Reichweite und nicht zuletzt die Qualität der erhobenen Daten. Während Paper-Pencil-Befragungen wegen des hohen Aufwands, der Fehleranfälligkeit und ungleich höherer Kosten an Zuspruch verloren haben, sind internetgestützte Befragungen zunehmend in der Akzeptanz gestiegen – sowohl bei Umfrage-Erstellern als auch bei Teilnehmern! In den folgenden Abschnitten finden Sie eine kurze Einführung, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie Tipps für die Erstellung einer Online-Befragung.

 

Fragebogen erstellen & Befragung durchführen

Der Fragebogen für eine Online-Befragung kann unkompliziert erstellt und individuell gestaltet werden. Zudem kann er an das eigene Corporate-Design angepasst werden, sodass ggf. die Wiedererkennbarkeit des Unternehmens-Erscheinungsbildes gegeben ist. Durch den Einsatz dynamischer Fragebogen-Funktionen (z.B. bedingte Sichtbarkeiten) kann darüber hinaus gewährleistet werden, dass Teilnehmer nur die für sie relevanten Fragen angezeigt bekommen.
Sobald der Fragebogen erstellt und vorgetestet (Pretest) wurde, kann die eigentliche Online-Befragung starten. Teilnehmer können hierzu per Mail und/oder über Social-Media-Kanäle eingeladen werden, alternativ lässt sich die Online-Befragung auf der eigenen Website einbinden, sodass User (Kunden/ Mitarbeiter/ Interessenten/ Leser etc.) beim Besuch Ihres Online-Shops, Blogs oder Ihrer Homepage darauf aufmerksam werden.

Schon während der Befragung können Live-Ergebnisse Aufschluss darüber geben, wie die Umfrage angenommen wird und mit welcher Rücklaufquote gerechnet werden kann. Befragungen mit Live-Ergebnissen können zudem auch als unmittelbares Feedback während laufender Veranstaltungen hilfreich sein. 

Wie führe ich eine Online-Befragung durch? 9 relevante Schritte

1. Ziele definieren

Zunächst einmal sollten Sie definieren, was genau Sie mithilfe der Befragung herausfinden möchten. Wollen sie die Zufriedenheit von Kunden oder Mitarbeitern messen, den Grad der Weiterempfehlungs- oder Kaufbereitschaft ermitteln oder das Image Ihres Unternehmens näher beleuchten? Wollen Sie Ihren Support bewerten lassen oder die Nutzerfreundlichkeit Ihrer Website? In der Regel sollten Sie in Ihrem Fragebogen möglichst eine einzelne Thematik abfragen. Kombinationen sind zwar möglich, jedoch nicht immer zielführend. Erstellen Sie besser mehrere kurze und attraktive Umfragen, statt einer komplexen „allumfassenden“.

2. Fragebogen erstellen

Online-Fragebögen sollten möglichst kurz und knapp gehalten werden, die Fragestellungen eindeutig und verständlich sein. Bereits bei der Erstellung eines Online-Fragebogens sollten Sie darauf achten, dass die Teilnehmer während der Beantwortung nicht gelangweilt oder überfordert werden könnten. Durch attraktive, kurzweilige Fragebögen erhöhen Sie die Rücklaufquote der Online-Befragung. Nutzen Sie dynamische Fragebogen-Funktionen für individuelle Antwortpfade durch z.B. bedingte Sichtbarkeiten und Verzweigungen, um jedem Teilnehmer nur die jeweils für ihn relevanten Fragen anzeigen zu lassen. Wägen Sie außerdem ab, ob Zusatzfragen unbedingt notwendig sind oder eher nebensächlich.
Im Rahmen von wissenschaftlichen Arbeiten oder Marktforschungsprojekten können Fragebögen auch länger und komplexer ausfallen. Auch hier sollte jedoch darauf geachtet werden, sich auf die tatsächlich notwendigen Fragen zu fokussieren. Jede überflüssige Frage ist eine Frage zu viel.

3. Umfrage starten/aktivieren

Um den Fragebogen und dessen Funktionen nicht nur in der Vorschau auszuprobieren, sondern auch im Online-Modus zu prüfen, muss die Umfrage gestartet (also aktiviert) werden. Nach dem Aktivieren ist der Fragebogen über den Umfragelink online erreichbar.

4. Pretest durchführen

Bevor Sie Ihre Umfrage offiziell veröffentlichen und Teilnehmer einladen, ist es ratsam, einen Pretest im Online-Modus durchzuführen. Hierzu laden Sie ausschließlich Kollegen, den Betriebsrat oder andere versierte Personen zur Teilnahme ein, die Ihnen Feedback zum Fragebogen geben können. Auf diese Weise können Sie die Umfrage testen lassen, Feedback generieren und ggf. Ablauf-Fehler oder inhaltliche Unklarheiten rechtzeitig vor dem offiziellen Start der Befragung beheben.

5. Teilnehmer einladen

Teilnehmer können per Mail und/oder über Social-Media-Kanäle eingeladen werden, hierzu wird der Link zur Befragung per Mail verschickt oder veröffentlicht. Darüber hinaus kann der Umfragelink auch per QR-Code in abgedruckter Form (z.B. auf Flyern) zur Verfügung gestellt werden. Alternativ kann die Online-Befragung auch auf der eigenen Website eingebunden werden. 
Weiterführende Informationen finden Sie hier: Einladung zur Umfrage 

6. Erinnerungsmails (Reminder) versenden

Schauen Sie sich einige Tage nach dem Start der Befragung in der Statistik an, wie viele der eingeladenen Teilnehmer den Fragebogen geöffnet, beantwortet oder abgebrochen haben. Daran lässt sich auch erkennen, wie viele der Eingeladenen (noch) nicht reagiert haben, weil sie z.B. die Einladungsmail übersehen haben oder keine Zeit zur Beantwortung hatten. Mit Erinnerungs-Mails können Sie diese Empfängergruppe erneut ansprechen und auf die Online-Befragung aufmerksam machen. Reminder lassen sich bei Bedarf auch automatisch versenden. Weitere Details: E-Mail-Aufträge 

7. Ergebnisse auswerten 

Ergebnisse der Online-Befragung können Sie bereits von Beginn an einsehen und auf diese Weise das Antwortverhalten, die Rücklaufquote oder die Abbruchrate monitoren. Live-Ergebnisse können zudem z.B. bei Feedback-Befragungen oder Abstimmungen während einer laufenden Veranstaltung umgehend ausgewertet werden. 

 

Nach Ablauf der Befragung stehen Ihnen sowohl Rohdaten (Einzelergebnisse) als auch die Gesamtergebnisse zum Export zur Verfügung. Für den Ergebnisexport können Sie zwischen mehreren Dateitypen wählen. Mehr zu den Auswertungsbegriffen, Ergebnisfiltern etc. erfahren Sie unter Befragung auswerten

8. Ergebnisse kommunizieren

Auch die Kommunikation der Ergebnisse gehört in der Regel zu den relevanten Schritten von Online-Befragungen. Je nach Befragungsziel und Zielgruppe unterscheidet sich die Form des Reportings. Ist die Kommunikation z.B. an unternehmensinterne Entscheider gerichtet, werden die Ergebnisse häufig nach Kennzahlen (KPI) ausgewertet, aufbereitet und entsprechend berichtet.

 

Im Rahmen von Kunden- und Mitarbeiterbefragungen werden die Ergebnisse und ggf. auch die daraus abgeleiteten Maßnahmen im Sinne der Kundengewinnung, Mitarbeiterbindung und Vertrauensbildung auch an die Umfrageteilnehmer selbst kommuniziert. In der Regel geschieht dies über informative E-Mails, Newsletter oder im Rahmen von Teammeetings. Federführend bei diesen kommunikativen Maßnahmen ist in den meisten Fällen die Marketing- und/oder HR-Abteilung in Absprache mit der Geschäftsführung des Unternehmens. 

9. Befragung regelmäßig wiederholen

Um auch Veränderungsprozesse messen zu können, ist es ratsam, Online-Befragungen regelmäßig zu wiederholen. Durch erneute Befragungen kann außerdem die Wirksamkeit eingeleiteter Maßnahmen kontrolliert werden und es besteht die Möglichkeit, langfristige Strategien abzuleiten.    

Vorlagen und Beispiele für Online-Befragungen: Orientieren Sie sich ganz einfach an unseren kostenlosen Fragebogen-Mustern und -Vorlagen, die Sie selbstverständlich auch innerhalb Ihres LamaPoll-Accounts als Vorlage verwenden und bei Bedarf individuell anpassen können. 

Tipps zum Erstellen von Online-Befragungen

Nutzen Sie die Vorteile und schöpfen Sie die Möglichkeiten aus, die online durchgeführte Befragungen bieten. Bei der Erstellung von Online-Fragebögen profitieren Sie von vielfältigen Funktionen, die in Paper-Pencil-Befragungen nicht oder nur kompliziert umsetzbar sind. Hierzu zählen u.a. die vielfältigen Fragetypen, durch die der Fragebogen abwechslungsreich und kurzweilig gestaltet werden kann und somit eine hohe Rücklaufquote begünstigen. Zudem können in Online-Befragungen auch multimediale Inhalte (Filme, Videos, Audioelemente) eingebunden werden.
 

Gestalten Sie den Fragebogen attraktiv, bieten Sie Abwechslung durch Fragetypen und Funktionen:

Skalafragen mit Schieberegler

Sterne-Ratings & Smiley-Bewertungen

Rankingfragen mit Drag-and-Drop-Funktion

Bildauswahlfragen

Multimedia-Elemente

Fragebogen-Dynamiken & individuelle Antwortpfade

Randomisierung

Drop-Down-Boxen

Hinterlegte Live-Ergebnisse u.v.m.

Der Einsatz unterschiedlicher Fragetypen lockert den Fragebogen auf und animiert die Teilnehmenden zur Beantwortung.


Abb.: Beispiele für abwechslungsreiche Fragetypen in Online-Befragungen

Die Fragebögen können selbstverständlich auch an Ihr Unternehmensdesign angepasst werden. Sie können Ihr Logo und Fotos einbinden, Ihre Hausschrift verwenden und das Design des Fragebogens mittels CSS-Befehlen individuell gestalten. Eine Ableitung hierzu finden Sie in unserem Helpdesk: Design-Funktionen-CSS

 


 


 

Bettina Hahn
(5/5)
sagt über LamaPoll
Mit LamaPoll sind Umfragen schnell und unkompliziert zu erstellen. Das Tool bietet viele Möglichkeiten zu individuellen Anpassungen. Dabei kann man sich mit den angebotenen Hilfeseiten gut selbst helfen. Bei Extrawünschen unterstützt ein kompetenter und gut erreichbarer Kundenservice.
Starten Sie noch heute!

Tastatur mit ausgedruckter Online-Befragung © Sven Bähren

Online Umfragen mit LamaPoll

  • Einfaches & intuitives Tool
  • Alle Fragetypen & Medien
  • Attraktive Vorlagen & Muster
  • Standort Deutschland
  • 100% Datenschutz

 

 

unverbindlich Free Account erstellen

 

Wir beraten Sie gern!
Rufen Sie uns an!
 030 120 885 12

 

 Kontakt

Was ist LamaPoll?

LamaPoll ist ein Umfrage Tool zum Erstellen von Mitarbeiterbefragungen bzw. Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit im Internet. Mit uns können Sie alle Arten von Mitarbeiterbefragungen erstellen, durchführen und auswerten. Erstellen Sie in wenigen Schritten Ihre Mitarbeiter-Umfrage, passen Sie sie an das Corporate Design Ihres Unternehmens an, laden Sie Ihre Mitarbeiter bequem per E-Mail oder via Intranet ein. Sie sammeln in kürzester Zeit Erkenntnisse zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit. Sie können sich bei unserem Umfrage-Tool kostenlos anmelden und Befragungen bzw. Umfragen für bis zu 50 Mitarbeiter sofort und unverbindlich durchführen. Benötigen Sie mehr Beantwortungen für den Fragebogen Ihrer Online-Mitarbeiter-Umfrage, nutzen Sie einfach unsere Monatstarife. Es stehen Ihnen auch unsere Vorlagen und Beispiele für Fragebögen für Mitarbeiterbefragungen zur Verfügung.

Mehr als 10.000 Unternehmen erstellen bereits Online Umfragen mit unserem Umfragetool.

 

 Kontakt

Schreiben Sie uns!

Unser Support-Team hilft bei Fragen oder Problemen gern weiter.